News

Schlag auf Schlag zum Saison-Endspurt

Motocross

Beim DAMCV geht es jetzt Schlag auf Schlag zum Saison-Endspurt:

Drei Renn-Veranstaltungen direkt hintereinander, zweimal davon sogar mit Läufen um die Europameisterschaft. Den Auftakt machte das Stoppelfeld-Rennen in Oberkail, das Rennen in Hof wird nachgeholt und das große Saison-Finale steigt dann in Kleinhau.

IMBAIMBA Jugend Team DeutschlandNächste Station ist das Stadionrund der Sandbahn in Hof. Hier holen die Clubs aus Windeck-Hurst und Hof das Rennen nach, das wegen des Unwetters mit Starkregens im Juni leider angesagt werden musste. „Wir holen das Rennen nach“, hatten die Vorstände der Vereine versprochen. Und das wird jetzt am 24. Und 25. September geschehen. Gefahren wird auf der frisch aufbereiteten Strecke im Sandbahn-Stadion mit der berüchtigten ersten Kurve, in der sich schon Rennen entschieden haben. „Die Strecke ist bis auf einige kleinere Veränderungen so, wie beim ersten Renn-wochenende hier im Mai“, erläutert der Vorsitzende des MCC Windeck-Hurst, Joachim Keller.

IMBAIMBA Jugend 85ccm JugendUnd dann geht es nach Kleinhau. Hier steigt am 1. und 2. Oktober natürlich in allen DAMCV-Klassen das große Saison-Finale, da geht es noch um die entscheidenden Meisterschafts- und Aufstiegspunkte. Und beim MSC Kleinhau findet auch noch das Finale um die IMBA-Europameisterschaft in der MX 2-Klasse statt. Wegen der EM-Läufe gibt es auch hier Veränderungen im üblichen Zeitplan, bitte drauf achten. Da der MSC Kleinhau auch sein 50-jähriges Vereinsbestehen feiert, können sich Fahrer und Besucher auch auf ein interessantes Feier-Programm freuen.

Immer wieder faszinierend, wie das Team des MCV Oberkail um den Vorsitzenden Uwe Steines es schafft, im „Nirgendwo“ auf einem riesigen Acker in der tiefsten Eifel eine anspruchsvolle Strecke und die komplette Infrastruktur für ein Stoppelfeldrennen aus dem Boden zu stampfen. „Da geht auch bei mir und einigen Helfern ein großer Teil unseres Jahresurlaubs für drauf“, sagt Steines, der mit dem Verlauf den Rennwochenendes sehr zufrieden ist.

Begeistert auch die Fahrer, die der perfekt aufgegrubberte „Werksboden“ mit jeder Menge Grip und abwechslungsreiche Sprung- und Kurvenkombinationen erwartete.

IMBAKlasse Inter in OberkailDie ersten Meister stehen auch schon fest. So sichert sich schon in Oberkail Altmeister „Lucky Luke“ Luc Perdieus schon den Titel in der Veteranen-Klasse. Bisher hat er alle Rennläufe gewonnen, natürlich auch in Oberkail. Und da sein härtester Verfolger Hubert Heck in der Eifel nicht antreten konnte, reicht Perdieus‘ Vorsprung schon, um die Meisterschaft zu feiern. Hinter ihm kann es aber noch einmal spannend werden zwischen Hubert Heck, Michael Knappmann, Hans Peter Vonester, Thomas Beuer und Berthold Kamps.

Sehr spannend bleibt es in der Meisterschaft auch bei den 85er Senioren. Jan Krug und Robin Knuf liegen in der Meisterschaft nur einen Punkt auseinander, dahinter Carl Ostermann, Fabian Trossen und Tim Schulte. Die Fahrer lieferten sich in Oberkail spannende Duelle in den Läufen um die Jugend-Europameisterschaft. Der Tagessieg in der IMBA-Klasse geht an Niels van Duijn aus den Niederlanden vor und Robin Knuf und Jan Krug. Robin blieb im dritten Lauf sogar bis zur vorletzten Runde in Führung, dann ging der zu diesem Zeitpunkt als Europameister schon feststehende Niederländer vorbei und krönte so seine Meisterschaft mit einem zweiten Laufsieg. Robin Knuf wurde Zweiter vor Jan Krug und Carl Ostermann. Auch die weiteren deutschen Fahrer zeigten Top-Leistungen, Aaron Steinbusch wurde achter, Fabian Trossen auf Rang neun, Danny Grommes, Falk Winterscheidt, Robin Weranek, Joe Radermacher und Jannis Mertins sichern sich die Ränge zwölf bis 16.

Artikel teilen auf:
Rennen in 57 Tagen

26 - 28 Mai 2017

Veranstalter: MSC Kleinhau

Das legendäre Flutlichtcross auf der Rennstrecke am Raffelsberg

Rennen in 66 Tagen

04 - 05 Juni 2017

Veranstalter: MSC Wisskirchen

Rennen in 100 Tagen

08 - 09 Juli 2017

Veranstalter: MCC Windeck-Hurst

Das erste Rennen auf der "Stadion Cross Strecke Birkenring" in Hof

Sponsoren des DAMCV e.V.