News

Beschluss macht Hoffnung - Wann kann es wieder losgehen?

Motocross

Es keimt die Hoffnung, dass es bald wieder losgehen kann auf den Motocross-Strecken,zumindest mit Training und in einem engeschränkten Rahmen: Die Sportminister der Länder sprachen sich dafür aus, die strikten Verbote im Sport nach und nach zu lockern. Eine "schrittweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs" sei "dringend erforderlich", heißt es in dem Beschluss der Sportministerkonferenz.

Im Breiten- und Freizeitsport soll demnach in einem ersten Schritt Sport an der "frischen Luft" wieder möglich sein. Dabei soll aber ein Mindestabstand von eineinhalb bis zwei Metern zwischen den Sportlern gewährleistet sein.

Eine Wiederaufnahme von Wettkämpfen halten die Minister grundsätzlich in den Sportarten für zuerst denkbar, bei denen die Abstandsregeln gesichert eingehalten werden können. Damit könne ein Betrieb in Kontakt- und Mannschaftssportarten erst als letzter Schritt wieder zulässig werden.

An einer Lösung des Sport-Problems wird also gearbeitet, wann es wirklich wieder losgehen kann, steht aber noch nicht fest. Die Beschlüsse der Sportminister müssen in den nächsten Tagen noch von den Ländern in entsprechenden Verordnungen auch für rechtsgültig erklärt werden.

Hier der Beschluss der Sportministerkonferenz im Wortlaut: Beschluss-Sportministerkonferenz.pdf

Artikel teilen auf:
Training in 2 Tagen

24 April 2021

Jugendförderung - mit Sichtungstraining

ABGESAGT!

14 - 16 Mai 2021

Flutlichtcross Kleinhau

Veranstalter: MSC Kleinhau

Rennen in 107 Tagen

07 - 08 August 2021

Europameisterschaft Arnoldsweiler

Veranstalter: MSC Arnoldsweiler

Sponsoren des DAMCV e.V.