News

Der neue Europameister wird in Kleinhau gekürt

Motocross

Kleinhau – Die besten Motocross-Sportler Europas gehen in Kleinhau an den Start. Beim Herbstrennen des MSC Kleinhau starten zwei spektakuläre EM-Klassen am Wochenende 28. und 29. September. Außerdem finden am gleichen Wochenende in fast 20 Klassen die Endläufe um die Deutsche Amateur Meisterschaft statt.

IMBA Leader / Foto: Guido BarthIMBA Leader
Foto: Guido Barth
Ein Europameister wird sogar in Kleinhau gekürt, denn in der schnellsten Klasse der Solofahrer (MX 1) findet sogar das EM-Finale statt, am Sonntagabend wird also der neue Europameister auf dem Siegerpodest stehen. Bei den Gespannen wird es mindestens genauso spannend sein, denn hier findet der vorletzten EM-Lauf der Saison statt, die Teams werden als versuchen möglichst viele Punkte zu sammeln, um eine gute Ausgangsposition für das Finale zu haben.

Sowohl in der schnellen Solo-Klasse und bei den Gespannen können sich noch mehrere Fahrer die Titel in der Europameisterschaft sichern, es wird also heiß hergehen auf der rasanten und anspruchsvollen Berg- und Talstrecke in der Eifel. Der MSC Kleinhau schickt übrigens in beiden EM-Klassen auch starke Fahrer an den Start. Mit Tim Prümmer und Tobias Lange sowie mit Christian Hentrich und einem „Ersatzfahrer“ Andi Heucken (Stamm-Beifahrer Stefan Effertz kann leider nicht teilnehmen) haben bei den Gespannen sogar zwei Teams gute Chancen mit aufs Siegertreppchen zu fahren, schließlich kennen sie auf ihrer Heimstrecke jeden Stein beim Vornamen.

Inter MX1 / Foto: Guido BarthInter MX1
Foto: Guido Barth
Am Renn-Wochenende steigen auch die abschließenden Läufe in den letzten Rennen um die Deutsche Amateur Meisterschaft. Wer holt sich den Titel, wer kommt aufs Treppchen? Hier geht es um die entscheidenden Punkte um die Meisterschaften im Motocross. Auch hier wird es für einige Lokal-Matadoren des MSC Kleinhau noch um den Titel gehen. Deshalb können sich die Zuschauer auf äußerst spannende Duelle am Renn-Wochenende des MSC Kleinhau, am Samstag und Sonntag, 28. und 29. September, freuen.

In den 20 Klassen des Deutschen Amateur Motocross Verband (DAMCV) geht es bei den Finalläufen in Kleinhau um die Titel. Ganz sicher gibt es spektakuläre Rennen der Top-Fahrer zu sehen. Absoluter Höhepunkt sind natürlich sonntags die sechs Läufe um die Europameisterschaft in der MX 1-Klasse und bei den Seitenwagen-Teams. Mehrere Fahrer können den Titel noch holen, der neue Europameister werden also in Kleinhau gekürt. Bei den Solo-Fahrern starten in der Europameisterschaft neben den Fahrern des MSC Kleinhau Alexander Schoeller, Julian Horsch und Tom Pölderl auch noch Pascal Proenen aus Kreuzau sowie Pit Rickert, Robin Goldammer und Gerrit Heistermann.

Gespann Prümmer / Lange / Foto: Guido BarthGespann Prümmer / Lange
Foto: Guido Barth
Außer den Jugend- und Nachwuchsklassen des DAMCV (Deutscher Amateur Motocross Verband) starten natürlich auch die ganz schnellen Jungs in der Open-Klasse, die fast schon historischen Motorräder in den Twinshock- und Youngtimer-Läufen, die Top-Fahrer der Veteranen-Klasse messen sich und besonders spektakulär wird es jedes Mal, wenn die Gespanne den Raffelsberg beben lassen.

Endspurt ist also angesagt, die Fahrer wollen sich natürlich wichtige Punkte in den Duellen um die Meisterschaft sichern.

Am Samstag, 28. September, gehen neben den DAMCV Jugend-, Aufsteiger- und Altersklassen auch die schnellen Damen an den Start. Auch die kleinsten Piloten, in der 50 ccm Mini-Klasse fahren samstags.

IMBA Gespann / Foto: Guido BarthIMBA Gespann
Foto: Guido Barth
Am Sonntag, 29. September zeigen zusätzlich zu den EM-Läufen (mit mehreren Kleinhauer Fahrern), die DAMCV-Solofahrer auf der anspruchsvollen Rennstrecke ihr Können. Natürlich freuen sich Fahrer des MSC Kleinhau ganz besonders auf ihr Heimrennen, so dass der Club natürlich in allen Kategorien stark vertreten sein wird und diese auch in mehreren Klassen um die Titelvergabe ein ernstes Wort mitreden möchten. Die Fahrer des MSC Kleinhau sind – wie immer – an den orange-blauen Club-Trikots zu erkennen. Die Kleinhauer Fahrer in den EM-Läufen tragen natürlich dann das deutsche Nationaltrikot.

Absoluter Höhepunkt sind neben den EM-Rennen natürlich auch die Läufe der „jungen Wilden“, in der schnellen Inter-MX 2-Klasse am Sonntag. Für hochkarätigen, spannenden Motocross Sport ist also gesorgt.

Das Feiern kommt beim Renn-Wochenende des MSC Kleinhau auch nicht zu kurz. Am Freitag und Samstagabend ist ab 20 Uhr bei den Partys im Festzelt mit Programm und guter Musik wieder für Superstimmung gesorgt.

Wichtiger Hinweis an die Zuschauer: Die Eintrittsbändchen gelten natürlich für alle Tage und auch für die Abendveranstaltungen im Zelt.


Text und Fotos: Guido Barth

Artikel teilen auf:
Rennen in 40 Tagen

23 November 2019

DAMCV Meisterfeier

Veranstalter: MSC Mittelrhein

Eintritt: frei

Veranstaltungsdetails

Sponsoren des DAMCV e.V.