News

Die DAM-Meister stehen fest

Motocross

Nach einigen Jahren Abstinenz sollte die Saison 2019 zu dem Jahr werden, in dem die Deutsche Amateur Meisterschaft neu aufblühte. Das Aufeinandertreffen der Verbände DAMCV und MSR bildete für die Jugendklassen 50ccm, 65ccm und 85ccm eine gemeinsame Meisterschaft. Damit wurde die DAM als traditionsreichste Motocross Meisterschaft Deutschlands wieder zum Leben erweckt.

Das DAMCV-Rennen in Weilerswist am 31.08./01.09. und das MSR-Rennen in Kaltenholzhausen am 07./08.09.2019 bildeten eine gemeinsame Wertung der Deutschen Amateur Meisterschaft. Als Fazit darf genannt werden, dass die DAM im Jahre 2019 ein voller Erfolg war und von den Jugendklassen voll und ganz angenommen wurde.

dortmundersportfotografie (Christian Schulze)3. Rang DAM 85ccm für Arne Berscheid #29
dortmundersportfotografie (Christian Schulze)
Die erste Sensation war bereits die Tatsache, dass in der Klasse 50ccm stolze 26 Teilnehmer verbucht werden konnten. Nach beiden Veranstaltungen durfte sich ein Starter zum Deutschen Amateur Meister der Klasse 50ccm ernennen lassen. Jamiro Peters zeigte die stärkste Performance und belegte den ersten Rang. Dahinter folgten Luke Breuer und Ron De Vries. Auf den Rängen vier und fünf landeten Noa Richartz und Tom Nolte. Somit stellt der DAMCV die ersten fünf Platzierten der Meisterschaftswertung. Die Ränge eins bis drei wurden mit Warengutscheinen im Wert von 450€ der Firma Zweiradsport Schmitz belohnt.

dortmundersportfotografie (Christian Schulze)Vizemeister DAM 50ccm: Luke Breuer #35
dortmundersportfotografie (Christian Schulze)
Ebenfalls in der Klasse 65ccm wurde der neue DAM-Meister aus dem Verband DAMCV gestellt. Caiden Bailie kristallisierte sich als stärkster 65ccm Fahrer heraus. Auf dem zweiten Rang folgte MSR-Starter Elias Luginbühl. Auf den Rängen drei bis fünf folgten Marvin Becker, Ludwig Lutz und Merle Classen. Auch für diese Sieger standen Warengutscheine im Wert von 450€ bereit. Dieses Mal von der Firma MX-Shop Rhein-Main.

In der Klasse 85ccm darf sich Ben-Luke Bremser vom Motor-Sport-Ring DAM-Meister nennen. Nach zwei gefahrenen Veranstaltungen verdrängte er Robin Weranek auf den zweiten Rang. Die Top Five wurden durch Arne Berscheid, Leopold Lichey und Kai Keseberg abgerundet. Die Sieger der Klasse 85ccm durften sich über Warengutscheine von der Firma SM-Sport freuen. Natürlich ebenfalls in Höhe von 450€.

dortmundersportfotografie (Christian Schulze)DAM-Meister 85ccm: Ben-Lukas Bremser #116
dortmundersportfotografie (Christian Schulze)
Bis zum Jahr 2009 wurde von beiden Verbänden eine gemeinsame Meisterschaft, die DAM, ausgetragen. Aufgrund der hohen Reisekosten für viele Veranstaltungen bzw. für Veranstaltungen mit großer Entfernung, hatte die DAM-Meisterschaft leider mit zurückgehenden Starterzahlen zu kämpfen. Deshalb wurden für die neue DAM-Meisterschaft jeweils zwei Rennstrecken gewählt, die nahe am Einzugsgebiet der anderen Meisterschaft liegen.

Die Partnerschaft besteht seit jeher, in der gegenseitigen Anerkennung der Lizenz bzw. Jahresmitgliedschaft und der Möglichkeit bei beiden Verbänden an den Start zu gehen.

Mit der Saison 2019 begann somit ein neues Kapitel, indem die DAM-Meisterschaft für die drei kleinsten Jugendklassen 50/65/85 in einem neuen kompakteren Format aufblühte und eine Wiederholung in der neuen Saison realistische Chancen besitzt.

Text: MSR
Fotos: dortmundersportfotografie (Christian Schulze)

Artikel teilen auf:
Rennen in 40 Tagen

23 November 2019

DAMCV Meisterfeier

Veranstalter: MSC Mittelrhein

Eintritt: frei

Veranstaltungsdetails

Sponsoren des DAMCV e.V.